Logo
A A+A+

Volksbildungswerk Eschborn e.V.

###LEITBILD###

Details zu Kurs 182 4 30 (Kunst- und Bildungsfahrt nach Mannheim, Kunsthalle Sammlung und Neubau, Stadtführung)

Details zum Kurs
Kursnummer 182 4 30
Titel Kunst- und Bildungsfahrt nach Mannheim, Kunsthalle
Info Die Kunsthalle Mannheim ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst.
Der Jugendstilbau, ein hochrangiges Baudenkmal, wurde 1907 als Museum erbaut. Schon in den Gründungsjahren galt das Motto "Kunst für alle". Mit Werken von Édouard Manet bis Francis Bacon und einem Skulpturenschwerpunkt - von Auguste Rodin und Wilhelm Lehmbruck über Henry Moore, Alberto Giacometti und Marino Marini bis zu Mario Merz und Richard Long - zählt die Kunsthalle deutschlandweit zu den renommiertesten bürgerschaftlichen Sammlungen der deutschen und internationalen Moderne bis zur Gegenwart.
Der Neubau (eröffnet im Juni 2017) bietet eine Nutzfläche von ca. 13.000 m² (wie zwei Fußballfelder). Insgesamt 13 Galerien sind der Kunst gewidmet. Drei unterschiedlich dimensionierte Terrassen mit atemberaubenden Ausblicken in den Stadtraum und ein kleiner Dachgarten unter freiem Himmel komplettieren den Bau.
Neun Galerien und die drei Terrassen gelten der Sammlung. Zur Eröffnung des spektakulären Neubaus überrascht die Kunsthalle Mannheim mit neuen Werken von internationalen Künstlern wie James Turrell und William Kentridge, Dan Graham, Alicja Kwade und Anselm Kiefer.
Die Künstlerräume sind eingebettet in eine Neuinterpretation der renommierten Sammlung mit ihren einzigartigen Schlüsselwerken.

Jeff Wall (* 1946): Die erste große Sonderausstellung widmet sich dem internationalen Fotokünstler Jeff Wall. Sein Markenzeichen sind großformatige Dialeuchtkästen, die wie sorgfältig komponierte Film-Stills (Standbilder) wirken. Der studierte Kunsthistoriker wird aufgrund seiner aufwändigen Inszenierungen immer wieder mit Delacroix und Manet verglichen. (Besuch fakultativ)

Mannheim zeigt sich mit einer spannenden Mischung alter und zukunftweisender Architektur. Da ist der imposante Wasserturm, dort das prächtige Barockschloss. Unweit liegt das pulsierende Zentrum in dem berühmten Quadrat. Von den "Planken" (Einkaufstraße) aus führen viele kleine Abstecher zu Monumenten und Denkmälern, die im Schachbrettmuster verstreut sind. Sie erzählen aus der bewegten Historie der Stadt.
Tagesablauf: Führung in der Kunsthalle; Architektur und Sammlung, Mittagessen individuell. Am Nachmittag Stadtführung.
Veranstaltungsort Ecke Hauptstr. / Steinbacher Str. und Eschenplatz
Termin Sa. 16.06.2018
Veranstaltungstage Sa
Dauer 1 Termin ( Kurstage )
Uhrzeit 8:20 - 20:00
Kosten 50,00 EUR
Maximale Teilnehmerzahl 42
Fotos:

Bestellen Sofort zur Anmeldung Anmeldung möglich


Zurück